Sie sind hier:  Verfahren > Thermisches Spritzen > HVOF

Weitere Informationen

Falls Sie weitere Informationen w├╝nschen, k├Ânnen wir Sie gerne zu einem ausf├╝hrlichen Beratungsgespr├Ąch kontaktieren. Oder Sie rufen uns an.

COATEC GmbH
Breitenbacher Stra├če 40
36381 Schl├╝chtern
Germany

Telefon: +49 6661 9678-0
Telefax: +49 6661 9678-90
info@coatec.de
www.coatec.de

HVOF High Velocity Oxygen Fuel = Hochgeschwindigkeitsflammspritzen

Das Hochgeschwindigkeitsflammspritzen (HVOF) hat seit seiner Einf├╝hrung in den 80er Jahren mehr an Bedeutung gewonnen. Gegen├╝ber dem Flammspritzen und Plasmaspritzen wird das Pulver, bedingt durch kurze Verweilzeiten in der Flamme, weniger thermisch belastet und erf├Ąhrt eine deutlich h├Âhere Beschleunigung. Es wird hierbei unterschieden zwischen HVOF-Gas und HVOF-Fl├╝ssigbrennstoff betriebenen Brennern.

Der HVOF-Gasbrenner erm├Âglicht den Betrieb mit verschiedenen Brenngasen wie: Propan, Azetylen, Wasserstoff, Ethen und div. Mischgasen. Bei dem HVOF-Brenner entstehen bei der Verbrennung von Fl├╝ssigbrennstoff in Verbindung mit Sauerstoff Brennkammerdr├╝cke von 10 bar und mehr, wodurch eine Gasstrahlgeschwindigkeit von mehr als 2000 m/s entsteht. Dies f├╝hrt zu dem Ergebnis, dass sich die kinetische Energie des Systems gegen├╝ber dem gasbetriebenen ann├Ąhernd verdoppelt. In Bezug auf Porosit├Ąt, Haftfestigkeit und H├Ąrte k├Ânnen hierbei Spritzschichten von hoher Qualit├Ąt erzeugt werden.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Schichten, die mit diesem Verfahren hergestellt wurden, Druckspannungen aufweisen, wodurch Schichtdicken von mehreren Millimetern realisierbar sind.