Sie sind hier:  Anwendungsgebiete > Verpackungs- & Druckmaschinen > Hydrocer

Weitere Informationen

Falls Sie weitere Informationen wünschen, können wir Sie gerne zu einem ausführlichen Beratungsgespräch kontaktieren. Oder Sie rufen uns an.

COATEC GmbH
Breitenbacher StraĂźe 40
36381 SchlĂĽchtern
Germany

Telefon: +49 6661 9678-0
Telefax: +49 6661 9678-90
info@coatec.de
www.coatec.de

HYDROCER™ – Keramik – Feuchtdosierwalzen

Alkoholarmer Qualitätsdruck mit der HYDROCER™-Keramik-Feuchtwalze
  • Alkoholarmer Offsetdruck auch ohne Alkoholersatzstoffe fĂĽr alle Bedruckstoffe und Farben möglich
  • In jeder Situation ist die fĂĽr eine optimale Feuchtung erforderliche Feuchtmittelmenge einstellbar und der Druckplatte steht ein Feuchtmittelfilm in absoluter Gleichmäßigkeit ĂĽber der Formatbreite zur VerfĂĽgung, so dass die Druckqualität verbessert wird 
  • Sparsame Konzentration von Feuchtmittelzusätzen zur Einstellung des pH-Wertes und zur Benetzung der Freiflächen
  • Beseitigung von Kamm- und Cordstreifen sowie eine signifikante Reduzierung des Punktzuwachses. Hoher Feuchtmitteltransport, wenn Bedruckstoff und Druckform es erfordern
  • Schnelles Erreichen der Farb-/Feuchtmittel-Balance und kĂĽrzere RĂĽstzeiten insbesondere bei kritischen Farben
  • Erweiterung des Feuchtungsspielraumes
  • Kaum IPA-Emission im Drucksaal. Die gesetzlichen Vorgaben der VOC-Richtlinie werden weit unterschritten




Die HYDROCER™-Keramik verfügt über eine sehr große Oberflächenenergie, die sicherstellt, dass ohne Benetzungshilfen, wie z. B. Alkohol und/oder Feuchtmittelkonzentrat, das Wasser entspannt wird und auf der Keramikoberfläche einen dünnen, gleichmäßigen Film bildet.

Das Feuchtmittel hat auf der Platte für eine Benetzung der Freiflächen zu sorgen. Das bedeutet für den Druckprozess, dass mit dem Einbau der Keramikwalzen, trotz Verzicht auf IPA oder seine Ersatzstoffe, nur geringe Einschränkungen festzustellen sind. Die Bedruckstoffe werden weitgehend frei von Feuchtmittelrückständen gehalten. Dies ist besonders wichtig beim Druck von Lebensmittel- und Pharmaverpackungen.

Funktionsweise

Ein weiterer Vorteil gegenüber verchromten Feuchtwalzen ist das deutlich erhöhte Schöpfverhalten der HYDROCER™-Feuchtwalze durch ihre Mikroporen. Das Fördervolumen des Feuchtwassers wird um ca. 30% erhöht.

Gegenüberstellung Hartchrom und Hydrocer™

Benetzung

Die Benetzbarkeit der HYDROCER™-Keramik ist in etwa doppelt so hoch wie beim bislang verwendeten Hartchrom. Die Keramik ist härter und somit verschleißfester als Hartchrom. Hierdurch bleiben die Oberflächeneigenschaften über die gesamte Lebensdauer der Maschine konstant.

 

Benetzungsverhalten Hartchrom vs. Hydrocer™